Skip to main content

Wie rette ich mein Geld vor dem Euro Crash??

Wie rette ich mein Geld vor dem Euro Crash

Der Crash wird kommen, das ist ganz sicher. Das sagen alle Experten und wer länger schon an der Börse investiert ist, kann auch aus Erfahrung sprechen.

So jetzt stellt sich auch für mich die Frage: „Wie rette ich mein Geld vor dem Euro Crash?

Es gibt viele Experten, die den Crash voraussagen, aber sich nicht auf einen genauen Zeitpunkt festlegen. Das wäre dann auch zu einfach. Solange es läuft investiere ich mein gesamtes Geld in Aktien und wenn der Crash dann kommt schichte ich mein Kapital in Gold und sichere Anlagen um.

Wobei man bedenken muss, dass Gold in Silber zu Anfang eines Crashes auch an Wert verlieren.

Wenn man davon ausgeht, dass der Euro komplett den Bach runter geht, sollte man über Alternativen nachdenken.

Wie rette ich mein Geld vor dem Euro Crash??

Ich habe einen Teil meines Vermögen in Bitcoin und andere Kryptowährungen angelegt. Das ist natürlich auch sehr spekulativ. Kurs Korrekturen von 30% und mehr sind keine Seltenheit und man braucht schon starke Nerven, um nicht panisch alles zu verkaufen.

Bei Aktien und ETFs ist es allerdings nicht anders. Jetzt in Februar kam es zu Kursverlusten von knapp 10% in wenigen Stunden. Für die Börse war das schon sehr schnell und einige Medien reden auch von einem Flash-Crash.

In meinen Augen war das natürlich kein Crash. Da müssten die Kurse schon um 50% und mehr einbrechen.

Es stellt sich immer noch die Frage Wie rette ich mein Geld vor dem Euro Crash?

Ich kann hier keine Finanzberatung geben und rede nur von meier persönlichen Vorsorge.

Ich persönlich habe mein Vermögen zum Teil in Aktien, ETFs und Kryptowährung aufgeteilt. Auf dem Konto ist selbstverständlich auch eine Reserve, die mich im Notfall über die nächsten Monate bringt, ohne etwas zu verdienen.

Gerade als Selbstständiger ist das besonders wichtig, da man nie genau weiß, wie viel man im nächsten Monat verdient.

Wem lieber mehr Sicherheit will, sollte unbedingt ein bisschen Bargeld im Haus oder im Tresor haben. Gold oder Silber sind natürlich auch super.

Sichere Geldanlagen bei einem Euro Crash

Mit die sichersten Werte bei einem Euro Crash, sind mit Sicherheit Gold und Silber. Die beiden Edelmetalle haben schon so manche Finanzkrise überlebt.

Es eignet sich auch hervorragend als Zahlungsmittel, sollte das  Fiatgeld keinen Wert mehr haben.

Wenn man auf die Geschichte zurückblickt, war Gold immer sehr begehrt und man konnte sich damit immer etwas kaufen. Ein Kilogramm Gold war in den letzten 100 Jahren immer ungefähr so viel wert, wie ein guter Mittelklassewagen.

Aktuell  kostet ein Kilogramm Gold 34891.26 EUR (Stand 15.02.2018).

Auch Dirk Müller (Mr Dax) ist ein Fan von Gold und ist laut eigener Aussagen, froh darüber in Gold investiert zu haben. Der Goldwert ist in den letzten 18 Jahren um knapp 350% gestiegen. Das macht eine jährliche Rendite von sage und schreibe ca. 22 %.

Wer genug Platz im Keller oder auf dem Dachboden hat, kann natürlich auch Zigaretten oder Alkohol bunkern. Die beiden Genussmittel sind eignen sich besonders gut als Tauschmittel.

Fast jeder Mensch kann damit etwas anfangen. Alkohol und Tabak sind immer gerne gesehen, lassen sich relativ gut transportieren und sind lange Haltbar. Besonders Alkohol ist extreme lange haltbar.

Bitcoin als Schutz gegen den Euro Crash

Grundsätzlich ist der Bitcoin eine super Sache. Er ist momentan noch unabhängig und wird nicht staatlich reguliert. Er bietet viele Vorteile und es ist durchaus denkbar, dass man mit Bitcoin auch seinen Einkauf bezahlen kann.

Ein großes Problem stellt aber die Volatilität dar. So kann es zu massiven Wertschwankungen innerhalb von Tagen oder Wochen kommen. So ist der Bitcoin von seinem Allzeithoch im Dezember von knapp 20.000 USD auf knapp 6.500 in wenigen Tagen abgestürzt.

Ein längerer Stromausfall könnte zu einem riesigen Problem werden. Wie will man an seine Bitcoins kommen, wenn man kein Strom oder kein Internet hat. Da bringen auch 100 Bitcoins nichts.

Also doch lieber das Gold in eigenen Garten vergraben.

Fazit: Wie rette ich mein Geld vor dem Euro Crash??

Wenn es zum großen Euro Crash kommt, sind wir natürlich alle schlauer. Ich werde bis dahin mein Vermögen so gut es geht diversifizieren und nicht alle Eier in ein Nest legen.

Der Crash wird kommen und viele Menschen werden ihr Geld nicht retten können.

Ich bin jetzt 30 Jahre jung und möchte noch an den steigenden Kursen der Börse profitieren und werde auch weiter im Markt investiert sein. Auch werde ich meine Bitcoin, Ripple und Co noch länger halten. Die Spekulation mit Kryptowährungen sehe ich allerdings kurzfristig.

Ich habe einen ETFs Sparplan in dem ich jeden Monat einen festen Betrag investiere und der wird auch im Euro Crash weiterlaufen.