Skip to main content

Die Monatstonne / Vorratstonne – Vorrat für einen Monat

Die Monatstonne bzw. Vorratstonne ist ein Lebensmittelvorrat für genau einen Monat. Du bist damit ausreichend mit Nahrung und Trinkwasser versorgt. Sie lassen sich problemlos vergraben und du kannst im Notfall schnell auf den Vorrat zugreifen. Die Vorratstonne deponierst du am besten bei dir Zuhause, vergräbst sie oder deponierst sie an einem sicheren Ort. Dabei ist es wichtig, dass man vorher den Kcal Verbrauch pro Person berechnet. Einen Kalorienrechern findet man leicht im Internet, aber oft sind die Angaben ungenau und man sollte sich nicht zu 100% darauf verlassen. Er bietet allerdings eine Grundlage für die Berechnung der Vorratstonne. Natürlich braucht man auch einen Wasservorrat. Die mindest Menge die man dabei einplanen sollte, sind 2 Liter Trinkwasser pro Tag.

  • Grundsätzlich solltest du in der Monatstonne Lebensmittel bunkern die sehr lange haltbar sind(Langzeitnahrung). Dazu gehören zum Beispiel Spaghetti, Dosen(Thunfisch, Sardinen, Eintopf usw.) oder Honig.
  • Achte darauf, dass die Tonne für Lebensmittel geeignet ist und luftdicht verschlossen werden kann. Am besten dafür geeignet ist ein Verschluss mit Gummidichtung.
  • Mach dir 2 Listen mit den enthaltenen Waren und schreib dazu jeweils das MHD(Mindesthaltbarkeitsdatum) und die Menge auf. Eine Liste kannst du an der Innenseite von dem Fass kleben, um schnell an die Daten zu kommen, die andere legst du in die Tonne.
  • Du solltest in regelmäßigen Abständen die Vollständigkeit und den Zustand deiner Vorräte prüfen.

 

Das gehört alles in eine Monatstonne

Die folgenden Dinge sind natürlich nur eine Anregung und kein Muss. Jeder sollte auf seine eigenen Vorlieben und Bedürfnisse Rücksicht nehmen. Man hat natürlich auch die Möglichkeit, die Gerichte selbst zu zubereiten. Die Sachen im Supermarkt zu kaufen, ist allerdings sehr bequem und auch günstig. Es ist sinnvoll sämtliche Dinge nochmal extra zu verpacken und am besten mit einem Vakuumiergeräte zu vakuumieren.

  • Gaskocher mit Kartusche
  • Inhaltsliste mit MHD
  • Dosenöffner
  • Trinkwasser
  • Sardinen und Thunfisch in Dosen (in Öl eingelegt länger haltbar)
  • Kaffee
  • Tee
  • Öl bzw Fett (Kokosöl bietet sich an, da Rapsöl schneller ranzig wird)
  • Gewürze
  • Spülmittel
  • Müllbeutel
  • Kartoffelpüree
  • Knäckebrot
  • Pumpernickel
  • Rosinen
  • Würfelzucker / 500g Zucker-Packung
  • Rotkohl
  • Honig
  • Marmelade
  • Nutella
  • Wurst im Glas
  • Pfirsiche und Ananas in Dosen
CASO VC 10 Vakuumierer (1340)

58,99 € 77,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot *

Ein Wort zum MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum)

Jedes Lebensmittel in Deutschland besitzt ein MHD und viele Menschen in Deutschland schmeißen die Lebensmittel in den Mülleimer, wenn das MHD überschritten ist. Dabei ist das nur eine Richtlinie und man sollte immer mit seinen Sinnen testen, ob ein Nahrungsmittel noch genießbar ist. Es gibt Lebensmittel mit einem sehr langen Mindesthaltbarkeitsdatum z.B.: Nudeln, Reis oder Zucker und diese Produkte sind darüber hinaus auch noch lange haltbar (zum Teil Monate und Jahre). Es kommt allerdings vor, dass sich die Konsistenz oder der Geschmack leicht verändern. Man kann diese Lebensmittel ohne weiteres verwenden und genau das sind die richtigen Produkte für eine Monatstonne/ Vorratstonne.